Tom Kessler...

 

ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Im Alter von 9 Jahren wurde er Mitglied im Hamburger Knabenchor St. Nikolai, wo er zunächst als Knabenalt, dann als Bass die Chorpartien in Werken wie Bachs Passionen und Weihnachtsoratorium, Mozarts Requiem, Mendelssohns Elias, Schuberts Messe in Es und Bernsteins Chichester Psalms mitsang. 2012 nahm er das Studium der Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg auf und beendete es im Herbst 2016. Dort erhielt er Unterricht in Chorleitung bei Prof. Hannelotte Pardall, Orchesterleitung bei Prof. Frank Löhr und Gesang bei Prof. Jörn Dopfer.

 

Vor und während seines Studiums war Tom als Assistent beim Hamburger Knabenchor St. Nikolai unter KMD Rosemarie Pritzkat tätig. Bis heute ist er dem Knabenchor als Begleiter und Gastdirigent verbunden. Im Oktober 2015 übernahm er die Leitung des St. Antonius Chores. Ende des selbigen Jahres wurde er zudem Assistent beim Mendelssohnchor e.V. unter der künstlerischen Leitung Almut Stümkes. Sein Repertoire umfasst somit eine große Bandbreite an a capella Musik und Oratorien aller Epochen.

 

 

 

Von April 2017 bis März 2019 studierte Tom klassischen Gesang bei Espen Fegran an der Musikhochschule Lübeck, das er erfolgreich abschloss. Ab Oktober 2019 setzt er seine Studien bei Prof. Thomas Mohr und Prof. Krisztina Laki an der Hochschule für Künste Bremen fort. Im norddeutschen Raum ist er als Vokalsolist für Oratorien und Opernproduktionen tätig. Sein Repertoire umfasst dabei Werke des Barock von Schütz und Bach über die Romantik von Mendelssohn und Fauré bis zu zeitgenössischen Werken und Uraufführungen.