Hans-Werner Kienitz...

...litt von Kindesbeinen an unter einem Chor-Trauma, weil er trotz guter Stimme nicht in die Schul-Kantorei seines ev. Stift. Gymnasiums in Gütersloh aufgenommen wurde, da er "Fahrschüler vom Dorf" war.

Als Geschäftsführer in politischen und sozialen Organisationen in der Pfalz näherte er sich jedoch mit dem Absingen demokratischen Liedgutes seiner frühen Leidenschaft langsam wieder an.

 

Doch erst im Ruhestand in Hamburg fand er im Chor älter & besser Altona zur großen Freiheit des Singens in fröhlicher Gemeinschaft zurück.

Als kleinen Dank dafür übernahm er auch gern die Aufgabe als Schriftführer im Vereinsvorstand.